Evelyne Stein-Fischer

Sternwartestraße 52
1180 Wien
t: +43(0)1 / 4707977
paradies1@yahoo.com
 

Lebenslauf

In Paris geboren
Lebt in Wien, verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder
Publizistikstudium an der Universität Wien
Viele Jahre Journalistin und gleichzeitig Ausbildung zur Grafikerin
Landet dort, wo sie sich hingezogen fühlt:
wird Kinder- und Jugendbuchautorin sowie Illustratorin.

Erstes von ihr geschriebenes und illustriertes Kinderbuch:
Herr Lillien kann etwas
Es folgen mehr als 20 Bücher für Kinder und junge Erwachsene
Schwerpunkt: Pubertät, das "Miteinander Umgehen", sich selbst annehmen,
das Spannende an Sprache
Viele ihrer Bücher werden in andere Sprachen übersetzt

Macht eine vierjährige Ausbildung zur Trainerin für Persönlichkeitsentwicklung
Hält Seminare für Humor und Selbstmotivation
Weiteres Ziel: gewaltfreie Kommunikation
Und: schreiben, schreiben, schreiben..., für Kinder und junge Erwachsene über das,
was sie bewegt und ihnen Mut macht.

Ein Buch gegen offene und versteckte Gewalt in der Beziehung von zwei jungen Menschen ist bereits erschienen.

NEUERSCHEINUNGEN:

  • Mit dem ersten Schlag 
    Ueberreuter-Verlag

    ISBN: 978-3-8000-5556-2

    Die Autorin schildert in ihrem aufwühlenden Jugendbuch von der Beziehung
    der beiden Teenager Sina und ihrem Freund Mod, die sich für Sina von
    anfänglicher Liebe zu einem Gefängnis aus Angst, Gewalt und Scham entwickelt.

  • Das Ohrenmädchen   

    Eine Geschichte vom Mutigwerden.
    Mit Zeichnungen der Autorin
    Tyrolia-Verlag
    ISBN: 978-3-7022-3563-5

    Trauerbewältigung - nicht als Schwerpunktthema, sondern
    als roter Faden sensibel und gleichzeitig spannend erzählt

  • Maja & Robobo

    Eine Geschichte über Freundschaft und Gefühle
    Picus Verlag
    ISBN: 978-3-7117-4007-6        

    Eines Nachts wacht Maja von einem ungewöhnlichen Geräusch auf:
    Vor ihr steht ein kleiner Roboter, der zu ihr geschickt wurde,
    um die Menschen besser kennenzulernen. Vor allem aber, um menschliche Gefühle
    zu verstehen.
    Nach dem ersten Schreck findet Maja Gefallen an dem kleinen Kerl ...


Geschichten vom ...

  • Geschichten vom Mut-Haben und Mut-Brauchen
  • Geschichten vom Streiten und Versöhnen
  • Geschichten vom Wünschen und Träumen

Siehe Downloads!

Mut... (245 KB)
Streiten... (233 KB)
Wünschen... (247 KB)

Honorare

€ 170,- pro Leseeinheit, bei mehreren Lesungen (max. 3 UE am Tag); bis zu 80 ZuhörerInnen
€ 220,- für Einzellesung
€ 300,- für Großveranstaltung
€ 440,- Pauschale für halbtägige Schreibwerkstätte
Lesungen für Kinder und junge Menschen von 8 bis 15 Jahren sowie für Erwachsene. (Elternabende, LehrerInnen)

Auf Anfrage:
Seminar für Erwachsene im Themenbereich Humor und Motivation
Fahrt- und Übernachtungsspesen

Interview

Was bedeutet für Sie LESEN?

Flügel haben und hinfliegen können, wo ich will. Deshalb habe ich auch immer sechs bis sieben Bücher neben meinem Bett, um verschieden zu landen.

Was bedeutet für Sie SCHREIBEN?

Die Freiheit, das auszudrücken, was an vielen Welten in meinem Kopf ist.

Warum schreiben Sie gerade für Kinder und Jugendliche?

Weil ich auch Alltägliches oft mit neuen Ohren sehen und mit neuen Augen hören kann und meine Fantasie und meine Hüpffreude der von Kindern gleicht. Ich stelle Fragen und staune und staune und stelle Fragen...

Wie wichtig ist Ihnen beim Schreiben der/die Adressat/in (der/die unbekannte Leser/in)?

Ich möchte das ungefähre Alter der Zielgruppe wissen, um Sprache und Gedanken auf sie einzustimmen. Dann lasse ich los und wandere durch eine Landschaft voller Abenteuer. Alles ist möglich...

Gibt es Themen, die Sie nicht loslassen, die Sie schon öfters in Ihren Werken angegangen sind?

Meine Hauptthemen sind Gefühle, die Menschen bewegen und verändern: Angst, Mut, Wut, Gewalt und vor allem die Liebe, vom ersten Verliebtsein bis zum ersten Mal miteinander Schlafen

Meinen Sie, dass Geschichten die Wirklichkeit beeinflussen und ändern können?

Ja. Ein Mensch kann genau im richtigen Augenblick auf die für seine Situation passende Geschichte treffen, die etwas in seinem Denken und Handeln verändert.

Wie fühlen Sie sich, während Sie an einem neuen Buch arbeiten?

Wie jemand, der allein auf einem großen Segelschiff über das Meer abenteuert. Manchmal sind es auch viele Meere: stürmische und glatte, aber immer verlockende

Welchen Stellenwert hat Humor für Sie?

Einen hohen. Höher als die höchste Leiter. Um Ernstes zu bewältigen und über mich selbst lachen zu können.

Wären Sie nicht Autorin, welcher Beruf wäre für Sie vorstellbar?

Tänzerin oder Clown Zur Zeit bin ich Humor-Trainerin ohne rote Nase

Leseprobe

LESEPROBE  1 aus Maja und Robobo
für ab 7 Jahren (Picus Verlag 2019)

"Ist da jemand?"
Maja schreckt in ihrem Bett hoch.
Ein Knacken, ein Flüstern…oder ist es ein Wimmern? Ob es am Vollmond liegt, der durch das Fenster scheint und die Menschen ganz komisch im Kopf macht?
Maja hüpft aus dem Bett und zieht das Rollo herunter. Der Mond ist weg. Aber die Geräusche sind immer noch da. Mit einem Satz ist Maja wieder unter der Decke, zieht sie bis zum Kinn hoch.
"Hallo?" ruft Maja in die Dunkelheit hinein. "Ist das jemand?" wiederholt sie.
Plötzlich hört sie es ganz deutlich. Ein kleines dünnes Ja.
"Du brauchst keine Angst zu haben", sagt die Stimme. "Ich bin zum ersten Mal in einem Kinderzimmer und soll eine schwierige Aufgabe erfüllen. Ich bin ja selbst noch ein Kind. Ein Roboterkind."
"Und was willst du hier?"
Ich wurde zu dir geschickt, weil ich von dir etwas lernen kann, was ganz wichtig ist im Umgang mit euch Menschen."
" Von  m i r  was lernen?? Und was soll das sein?
Langsam und leise spricht Robobo wolkenweiche Worte. Sie fliegen durch den Raum und landen in Majas Kopf.
"Ich werde mit dir in die Schule gehen", sagt Robobo. "Für andere unsichtbar. Nur du kannst mich sehen und hören."
"Und wie soll das gehen?"
"Wirst du schon sehen. Wir werden Dinge erleben, von denen du nur träumen kannst. Und ich werde ganz viel lernen."
"Was genau?"
"Zu allererst möchte ich wissen, was deine Mama macht, wenn du schlechte Laune hast oder traurig bist."
"Manchmal nimmt sie mich in den Arm und tröstet mich. Das fühlt sich gut an. Dann fragt sie was los ist. Aber so, dass ich leichter darüber reden kann. Also sie hört zu, ohne mich zu unterbrechen."
"Und wie ist das mit den anderen in deiner Klasse? Alicia und Kiara, Fabian und Lukas?"
Bei dem Namen Lukas, bekommt Maja Schluckauf.
"Was ist los? " fragt Robobo. "Hab ich was Falsches gesagt?"
"Davon verstehst du nichts", sagt Maja.
"Noch nicht. Aber bald", sagt Robobo.


LESEPROBE  2  aus Mit dem ersten Schlag 
für ab 14 Jahren (Ueberreuter Verlag 2010)

Wortgefecht mit Silben-Degen.
Getroffen!
Danach für lange stumm

………..Doch eines Tages, lange nach den Ferien, die nach Sonne und Meer gerochen haben, verlockend und leicht, wird Sina dem Frieden mit Mod nicht mehr trauen.
Obwohl seine Worte beruhigen.
Seine Hände streicheln.
Sein Mund sie küsst.
Wärme in sie küsst.
Sie lernt immer öfter, immer heftiger das Unberechenbare kennen: Ohne sichtbaren Grund kippt seine Laune in bedrohlich kurzen Abständen. Mit einem Blick, einem Wort, einem Schlag. Gleichgültig was sie sagt, was sie tut. Darauf folgt eine aggressive Stille. Der Vulkan bricht hervor.
Zerstört.
Verbrennt.
Verschüttet.
"Warum bist du so? Wieso hast du das gemacht, Mod? Warum??"
"Ich kann etwas ganz gut, weißt du Sina: Nicht nachdenken. Da ist nur noch diese Wut, die fährt mir ins Hirn und in die Hände. In die Beine. Überallhin. Und dann muss sie raus."

Werkliste

Geschichten zum Mut-Haben und Mut-Brauchen

Erschienen im Kral Verlag, bitte das Cover anklicken.
Das Buch ist auch bei Amazon erhältlich.

​Geschichten vom Wünschen und Träumen

Erschienen im Kral Verlag, bitte das Cover anklicken.

Geschichten vom Streiten und Versöhnen


Erschienen im Kral Verlag, bitte das Cover anklicken.

Das Buch ist auch bei Amazon erhältlich.